Startseite - Home
 

Beeren aus Goldach
Selber pflücken - frisch vom Feld!

 

 

   

Erdbeeren pflückenHimbeerenHeidelbeerenBrombeerenOeffnungszeitenSo finden Sie unsPreislisteKontaktRezepte

 

Interessantes rund um die Brombeere

Die Brombeeren sind fast auf der ganzen Welt bekannt und wachsen wild an Wald- und Strassenrändern. Seit dem 19. Jahrhundert wird sie im grösseren Stil kultiviert. Normal kennt man den Brombeerenbusch als sehr dornig. Heute gibt es neue Züchtungen, die ohne diese stacheligen Dornen sind. Wir haben auch in unserer "Selber Pflücke" dornenlose Brombeeren.

Brombeeren enthalten sehr viel Vitamin C, Mineralstoffe wie Calcium, Eisen, Magnesium und Kalium. Sie sind auch sehr reich an Ballaststoffen, die für eine gute Verdauung sorgen. 100gr. Brombeeren enthalten ca. 30 kcal, kein Fett, kaum Eiweiss oder Kohlenhydrate. Sehr wichtig ist Ihr blauer Farbstoff (Flavonoide),
er ist gut für Ihr Immunsystem.

Ernte: Die Brombeeren werden vorsichtig vom Fruchtboden abgeerntet (ohne Stiel).
Wie erkenne ich die reifen Früchte? "Schwarz" bedeutet nicht immer "reif". Am besten erkennt man reife Beeren an den kleinen Kullerchen der Beeren, die prall wie ein Ballon gespannt bei Druck mit dem Finger leicht nachgeben müssen.

Die frisch geernteten reifen Beeren können im Kühlschrank höchstens 1-2 Tage gelagert werden. Sie schmecken frisch am besten und enthalten dann auch am meisten Vitamine. Waschen Sie die Früchte nur, wenn sie schmutzig sind, denn die Brombeere zieht rasch viel Wasser auf.

Auch zum Gefrieren eignet sich die Brombeere. Legen Sie die Beeren einfach einzeln auf ein Backblech und frieren Sie sie ein (Schockgefrieren).
Danach können sie die gefrorenen Früchte in einen Gefrierbeutel umschütten.
Brombeeren können auch sehr gut püriert eingefroren werden, oder zu Marmelade, Sirup oder Dessert verarbeitet werden.

Link zu unseren Rezepten

zurück